Willkommen
Zukünftige Termine --NEU--


Sonntag, 2.12.2018, 17 Uhr: Buchvorstellung ROSA
Atelier Schwab in Wertheim, Schlossgasse 9

Wolf Wiechert stellt sein neues Buch vor: ROSA / Eine kontrollierte Spekulation

Musikalische Gestaltung: Alexander Wolf (Piano)



Vergangene Termine


Donnerstag, 12. Juli - Konzertlesung
19.30 Uhr: Atelier Schwab in Wertheim, SchloĂźgasse 9

Um dich und mich und die Verhältnisse

mit

Wolf Wiechert: News und Gedichte
Alexander Wolf: Klavier (Improvisation / Komposition)
Sonja Miranda-Martinez: Gesang

Bereits zum zweiten Mal sind der Wertheimer Autor Wolf Wiechert und der Marktheidenfelder Kirchenmusiker und Komponist Alexander Wolf im ATELIER SCHWAB zu Gast. Stand das erste Gastspiel unter dem Titel „Guinnessgesang“, so geht es diesmal thematisch vorrangig um die Liebe.

Wolf Wiechert, 1938 in Ostpreußen geboren, 1956 aus der DDR geflohen, lebt seit 1965 in Wertheim am Main und wurde mit verschiedenen Kulturpreisen ausgezeichnet. Es erschienen seit 1980 Romane, Erzählungen und Gedichte – zuletzt der Band „Guinessgesang“ im Jahr 2016.

Seit vielen Jahren pflegen Wolf Wiechert und Alexander Wolf eine intensive künstlerische Freundschaft. Im ersten Teil des Abends wird Wolf Wiechert neue Texte aus der Reihe „Veits News“ vorstellen, die Alexander Wolf auf dem Klavier improvisatorisch nachklingen lässt. In der Pause besteht die Möglichkeit, die aktuelle Ausstellung „Origine – Presente. Kunst und Kunsthandwerk aus Gubbio“ zu sehen. Im zweiten Teil des Abends werden Gedichte Wiecherts zum Thema Liebe, vertont von Alexander Wolf, von der Sopranistin Sonja Miranda-Martinez interpretiert.

Eintrittspreis 10 Euro (Glas Wein inklusive)
Reservierungen telefonisch 0173 6719192 – oder via Mail: atelier@johannes-schwab.com


Montag, 19. Dezember 2016
19.30 Uhr: Atelier Schwab in Wertheim, SchloĂźgasse 9

Wolf Wiechert: "Guinnessgesang"
Lesung aus dem neuen Gedichtband, darunter zehn vertonte Gedichte
Sonja Miranda-Martinez, Sopran
Christian BrĂĽggemann, Tenor
Alexander Wolf, Komponist, Klavier


Dienstag, 17. November 2015
19:30 Uhr: Stadtbücherei Wertheim

Lesung: Werner Göbel und Wolf Wiechert
Gedichte: Was man so braucht


Samstag, 28. November 2015
19:00 Uhr: Literarisch-Musikalischer Salon Schloss Homburg

Originalklang und Klartext
Die erste Veranstaltung der neuen Reihe: "An die Sternen"
Michael Günther, Cembalo
Sonja Miranda Martinez, Gesang
Wolf Wiechert, Gedichte
Alexander Wolf, Kompositionen und Fortepiano

Clavier am Main
Schlossplatz 3
97855 Triefenstein
Tel.: +49 (0) 93 95 / 99 78 11
E-Mail: info@clavier-am-main.de



Dienstag, 24. Juni 2014
19:00 im Panoramasaal der Sparkasse Miltenberg-Obernburg, Mainstraße 15

Musikalische Umrahmung mit mittelalterlicher Musik

Einführender Vortrag von Dr. Bertram Söller über Wolfram, Wertheim und die Wildenburg

Wolf Wiecherts Beziehung zu "Parzival", das Projekt der Hybrid-Erzählung sowie Wolframs Bestseller für Leser des 21. Jahrhunderts

Lesung verschiedener Szenen aus der Neuerzählung, auch kurzen mittelhochdeutschen Passagen, durch Schüler der Oberstufe des Julius-Echter-Gymnasiums Elsenfeld



Montag, 28 April 2014
19:30 im Arkadensaal

Lesung mit Wolf Wiechert

Wolf Wiechert hat in enger Anlehnung an den Versroman Parzival (um 1200/10) des Wolfram von Eschenbach in Zusammenarbeit mit einer Gruppe von Wissenschaftlern der Würzburger Universität eine Neuerzählung verfasst. In die neuhochdeutsche Prosa sind insgesamt 20 mittelhochdeutsche Passagen eingefügt, die jeweils etwa 30 bis 50 Verse (mit übersetzung und Verständnishilfen) umfassen und Höhepunkte bzw. Schlüsselszenen von Wolframs Roman darstellen.

Diese Hybridform ermöglicht es, die Parzivalgeschichte in der heutigen Sprache zu lesen und zugleich etwas von der Sprach- und Dichtkunst eines der bedeutendsten Erzähler des europäischen Mittelalters kennenzulernen.

Wiechert wird besonders auf die Passagen eingehen, die in engem Bezug zu Wertheim stehen und darüber hinaus bis heute hoch aktuell geblieben sind.

Die Presse titelte: "Wertheimer entstaubte den Parzival". "Den Parzival verständlich machen"."Roman soll breiten Leserkreis erreichen".



Sonntag, 30 September 2012
17 Uhr Schlösschen im Hofgarten

Liederabend mit Uwe Schenker-Primus

Auf nicht weniger als eine Welturaufführung können sich die Konzertbesucher an diesem Nachmittag freuen: Der renommierten Bariton Uwe Schenker-Primus wird fünf Lieder nach Gedichten des Wertheimer Dichters Wolf Wiechert in der Vertonung des Marktheidenfelder – aber in Wertheim geborenen - Komponisten Alexander Wolf im Schlösschen erstmals zu Gehör bringen.

Der Kulturkreis freut sich über das Zustandekommen dieses ungewöhnlichen Liederabends, der mit Werken aus Robert Schumanns Liederkreis (Op. 39 nach Gedichten von Eichendorff) sowie Liedern von Mahler/Rückert und Hugo Wolf beginnen wird.

Uwe Schenker-Primus ist unterdessen eine feste Größe im nationalen Musikbetrieb und auf vielen Bühnen zuhause. Zur Zeit hat er feste Engagements in Weimar und Berlin, wo man ihn in verschiedenen Opern erleben kann.



Freitag, 11.03.2011, 19.00 Uhr
Festsaal Kulturzentrum Franck-Haus Marktheidenfeld, Untertorstraße 6

Vernissage: Von der Form zum Symbol "Bild und Poesie / Poesie im Bild"
Bilder: Isolde Broedermann, Wertheim
Gedichte: Wolf Wiechert, Wertheim
Isolde Broedermanns neueste Bilder gehen von der Spirale als Formal kollektiven Unbewussten aus.
Gedichte Wolf Wiecherts arbeitet sie auch textlich in ihre Bilder ein.



Freitag, 18. 03. 2011, 19.30 Uhr
Festsaal Kulturzentrum Franck-Haus Marktheidenfeld, Untertorstraße 6

Lesung mit Wolf Wiechert
Musik: Michael Günther, Homburg a. Main, mit Musik des 18. Jahrhunderts auf historischem Instrument.
Im Mittelpunkt stehen Gedichte, die Isolde Broedermann in ihren Bildern verarbeitet hat sowie Passagen aus Wiecherts neuem Roman "Der Kaktus".
Eintritt: Euro 8,-/Euro 6,- mit Erm.



Kloster Bronnbach: Donnerstag, 30. September 2010, 19.30 Uhr, Prälatensaal: *Poesie und Musik*

Wolf Wiechert trägt eigene Gedichte und Passagen aus seinem neuen Roman "Der Kaktus" vor. Der Würzburger Klarinettist Matthias Ernst setzt diese Texte musikalisch um. Dazu wird Homburger Kallmuth gereicht, im Roman und im Glas, der bundesweit geschätzte Silvaner, mit freundlicher Unterstützung des Fürstlichen Weinguts Löwenstein-Wertheim-Rosenberg.

Eintritt: 9 Euro, freie Platzwahl


Eine Lanze für die Lyrik
Wolf Wiechert las am JEG vor 40 SchülerInnen der K 12

Dieses Foto entstand am 23. Juni 2009 vor Schülern der Jahrgangsstufe 12 am Julius-Echter-Gymnasium Elsenfeld/Bayern.